Berufskolleg Bocholt-West | Schwanenstraße 19 - 21 | 46399 Bocholt | Telefon 02871 27600-0 | Telefax 02871 27600-12
 

Aktuelle Nachrichten

„GTA on Tour“ – Gestaltungsexkursion der GTAU nach Prag

Christoph Berger (berger) on 27.06.2017

Wie in jedem Jahr fand auch 2017 eine Gestaltungsexkursion der GTAU statt - es ging nach Prag.

Für eine gute Fahrt und schöne Unterkunft sorgten die Klassenlehrer Frau Arns und Frau Frommeyer, die die Klasse in Begleitung von Frau Stoverink die Woche über betreuten.
Der Bus traf am Montagnachmittag samt ermüdeter Elektriker und GTA Unterstufe  nach einer langen Fahrt am Hotelparkplatz ein, wo direkt die Zimmer verteilt und bezogen wurden. Nach einer kleinen Pause machten wir uns auf den Weg ein Lokal zum Abendessen zu suchen. Mit Hilfe eines netten Tschechen fanden wir eine kleine Pizzeria. Der junge Mann stellte sich nachher als ein Mitarbeiter heraus, der unsere Klasse erfolgreich geködert hatte. Nach dem gemütlich gegessen und getrunken wurde, durften die Schüler den Weg zum Hotel in kleinen Gruppen alleine antreten.
Am Dienstag, dem ersten richtigen Prag Tag bekamen wir Zeit zum Erkunden der Stadt. Nach dem gemeinsamen Frühstück im Hotel zog die Klasse zuerst zur Prager Burg, wo besonders dem alten Veitsdom unsere Aufmerksamkeit zu Teil wurde. Nach dem Besuch teilte sich die Klasse um selbstständig zur Karlsbrücke zu finden. Auf dem Weg dorthin fotografierten oder zeichneten wir, um die einmaligen Eindrücke einzufangen und festzuhalten. Nachdem wir einige Cafès und schöne Orte entdeckt, sowie teilweise, die scheinbar sehr beliebte Süßspeise mit dem nicht aussprechbaren Namen ´Trdelník` probiert hatten, trafen wir uns an der Karlsbrücke und zogen in Richtung Innenstadt. Dort angekommen, wurde sich wieder in Gruppen aufgeteilt und dieses Mal Zeit für die Mädels -  also zum Shoppen -  gegeben.

Der Mittwoch begann mit einem Treffen mit Herrn Mesker, der in Prag eine kleine Werbeagentur führt. Er erzählte uns von seiner Zeit als Student und Auszubildender, sowie von seiner Arbeit in Selbstständigkeit. Bei Kaffee und Brownies lauschten wir den Geschichten ehe wir die Weiterreise Richtung Moldau antraten. Unterwegs sah die Klasse unter anderem das nicht unbekannte ´tanzende Haus` von Prag. In einem schönen Biergarten einer Brauerei, welcher von vielen Kastanien überdacht wurde, aßen wir dann zu Mittag und unterhielten uns gut bei frisch gebrautem Bier. Später besichtigten/bestiegen wir den kleinen, aber feinen Eifelturm von Prag auf dem Petrin und genossen das gute Wetter im Grünen.

Am Donnerstag, dem vorletzten Tag der Reise wurde die Selbstständigkeit der Schüler herausgefordert, die in Gruppen erst zum jüdischen Viertel, dann über den Altstädter Ring und später zum Wenzelsplatz finden sollten. Als alle Schüler erfolgreich angekommen waren, zogen wir gemeinsam Richtung Franziskanergarten zu einem gemeinsamen Picknick. Zum nächsten Treffpunkt, dem Dox Museum für zeitgenössische Kunst, reisten wir wieder in eigener Verantwortung an. Nach dem Aufenthalt dort, teilte sich die Gruppe und einige Schüler besuchten erneut die Karlsbrücke, um dort die Abendstimmung zu genießen, während die Anderen den Weg zum Hotel voraus gingen.

Am frühen Freitagmorgen traten wir die Rückreise an und auch trotz der stundenlanger Fahrt und der verausgabten Energie empfanden alle Beteiligten die Reise als vollen Erfolg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück