Berufskolleg Bocholt-West | Schwanenstraße 19 - 21 | 46399 Bocholt | Telefon 02871 27600-0 | Telefax 02871 27600-12
 

Nachrichtenarchiv 2016

Sven Pieron neuer Vorsitzender des Fördervereins des Berufskollegs Bocholt West

Christoph Berger (berger) on 09.05.2016

, zuletzt modifiziert von Howy Huster am 06.01.2017 um 22:11

Der Verein zur Förderung von Berufsbildung und Jugendarbeit am Berufskolleg Bocholt-West stellt sich im Jahr des 25 jährigen Bestehens neu auf.
Mit Sven Pieron (vierter von links) konnte ein in der Bocholter Wirtschaft gut verwurzelter Unternehmer gefunden werden, der ab sofort den ersten Vorsitz übernimmt.

Pieron löst in seiner Funktion Christian Grunewald (Firma Grunewald) ab, der den Posten seit über 10 Jahren innehatte.

Als zweiter Vorsitzender wird weiterhin Oliver Funke fungieren.

Bei der Position des Geschäftsführers gab es bereits im Februar einen Schulinternen Wechsel. Christoph Hahn (fünfter von links) übernahm  den Aufgabenbereich von Frank Storm, Alois Tebroke (zweiter von links) bekleidet  weiterhin die Position des Kassenwartes.

 Der neue Geschäftsführer dankte zunächst Herrn Grunewald und Herrn Storm für ihre geleistete Arbeit in den letzten Jahren und freute sich besonders, dass sich Sven Pieron trotz vieler beruflicher Termine bereiterklärt hat den Förderverein in den nächsten Jahren tatkräftig zu unterstützen.

 „Die Firma Pieron Federtechnik und besonders der Name Pieron wird von vielen in Bocholt mit sozialem Engagement und großer Hilfsbereitschaft  in Verbindung gebracht, diesen Faktor wollen wir nutzen, und uns wirtschaftlich noch besser aufstellen“.

Es gibt viele Ideen die Schülerinnen und Schülern des BK Bocholt West finanziell zu unterstützen und dabei sind wir besonders auf die Hilfe der Unternehmen angewiesen, die ihre Auszubildenden bei uns beschulen lassen.

Aktuelle Projekte des Fördervereins sind beispielsweise die Ausrichtung von Integrationsfesten, die Finanzierung der dreitägigen Gesundheitswoche im Juni, finanzielle Unterstützung für die Ausrichtung von Selbstverteidigungskursen, die Anschaffung eines 3D Druckers für ein Schülerprojekt, die Ausstattung der Internationalen Förderklassen mit Lehrmaterialien und vieles mehr.

Am Tag des 25 jährigen Bestehens wird es im September noch eine gesonderte Jahreshauptversammlung geben, auf der die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder gebührend verabschiedet werden.

 

Zurück